Am Mittwoch, 22. April 2020, sind wir auf dem Bundesplatz am

Bärner Wildpflanzenmärit.


Ob bei den Kelten, Griechen oder Germanen – Die Pflanzenmythologie war bei vielen Völkern ein eng verbundener Bestandteil von Volksbrauch, Kunst und Kultur. Welche Rolle spielen mythische Kräuter und wundersame Bäume in Ihrem Umfeld?
Was gehört in den schmetterlingsgerechter Wildpflanzen-Garten?
Testen und erweitern Sie auf dem Bundesplatz ihr Wissen rund um Pestwurz, Tausendgüldenkraut und Co. Hören sie allerlei verrückte Geschichten für Gross und Klein, und kosten Sie von einer Neunkräutersuppe.
Infostände bieten Einblick in vielfältigste Methoden zur Anwendung von mythisch wirkenden Wildpflanzen. Der geschichtliche Hintergrund über Mythos und Wahrheit verschiedener einheimischer Wildpflanzen wird genauer beleuchtet. Tauschen sie sich aus mit den Wildpflanzenexperten und -Expertinnen und profitieren sie von ihrem Fachwissen.
Und erfreuen Sie sich natürlich an den flatternden Frühlingsboten, an den ersten Faltern am Stand von Papa Papillon und den Swiss utterfly Breeders.

Bundesplatz Bern, Mittwoch 22. April 2020, 7–17 Uhr.  Mehr steht hier:


Schon zum zweiten Mal:
Festival der Schmetterlinge


in Zuchwil. Samstag, 27. und Sonntag, 28. Juni 2020
im Schaugarten Wyss GartenHaus, Zuchwil. 

Mehr steht hier: